Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Spareribs schmecken nicht nur im Sommer!

Mit Barbecuesauce und Honig glasiert, sind die Spareribs (Bio-Qualität muss ich nicht extra erwähnen, oder?) aus dem Backofen in Schauweckers Hofbureau häufiger auf dem Speisezettel. Unkompliziert, würzig, relativ preiswert – und nur als kleiner Tipp: Wenn ich sie für vier Personen zubereite, nehme ich gern die doppelte Menge, denn als Beilage gibt es bei mir nur einen knackigen Salat. Da könnte es mit 1,5 Kilo Schälrippchen knapp werden. Wenn Sie aber Ofenkartoffeln (lassen sich ja prima gleichzeitig zubereiten) mit Sourcream und frisches Baguette dazu reichen, sind die 1,5 Kilo okay für vier Personen. Für die Glasur nehme ich die Barbecuesauce von Heinz (www.heinzketchup.de) und Lateinamerikanischen Wildblütenhonig (Fair Trade – von Bihophar – www.bihophar.de). Wie die Spareribs zubereitet werden, lesen Sie bei den Ratzfatz-Rezepten in der Rubrik “Ofenfreuden”.

Mit Barbecuesauce und Honig glasiert: Spareribs aus dem Ofen.

Mit Barbecuesauce und Honig glasiert: Spareribs aus dem Ofen.