Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Simpel, knackig, gut!

Meinen 24-Stunden-Schichtsalat können Sie nach Herzenslust variieren. Statt roter Spitzpaprika normale grüne, zusätzlich Gurken- oder Tomatenscheiben – was Ihnen schmeckt – immer rein damit. Klasse finde ich einfach, dass man diesen Salat am Vortag zubereitet und er dann im Kühlschrank vor sich hin zieht. Stressfreier geht’s nicht! Und meine Erfahrungswerte zeigen: Wenn was übrig bleibt, ist er auch einen Tag später noch knackig-lecker. Das Rezept gibt’s in der Rubrik „Fleischlos glücklich“ bei den Ratzfatz-Rezepten.

Neben Wurst- und Krabbensalat gab es beim Geburtstags-Brunch den 24-Stunden-schichtsalat: vegetarisch, einfach zuzubereiten und knackig unter seiner Haube aus Dressing und geriebenem Käse.

Neben Wurst- und Krabbensalat gab es beim Geburtstags-Brunch den 24-Stunden-Schichtsalat: vegetarisch, einfach zuzubereiten und knackig unter seiner Haube aus Dressing und geriebenem Käse.