Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Puddinghörnchen

Sie brauchen nicht viel Zeit, es ist ein bisschen „Fummelsarbeit“, aber die lohnt sich!

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus Backzeit

Zutaten:

Für den Teig: 500g Mehl, 250ml Milch, ½ Würfel Hefe, 60g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Backpulver, 1 Eigelb, 100ml Rapsöl

An Brezel hab ich mich noch nicht rangetraut, aber die Puddinghörnchen waren super!

An Brezel hab ich mich noch nicht rangetraut, aber die Puddinghörnchen waren super!

Für den Pudding: 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver zum Kochen, 500ml Milch,

Zum Bestreichen: 1 Eigelb und ein Schuss Milch

Zuerst bereiten Sie den Pudding nach Packungsanleitung zu.

Derweil dieser abkühlt, geht es an den Teig: Die Milch in einen kleinen Topf geben, die Hefe reinbröseln, den Zucker einrühren und alles ein wenig erwärmen, bis die Hefe sich aufgelöst hat. In eine Schüssel umfüllen, Mehl, Backpulver, Salz, Eigelb und Öl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Der Backofen kann schon mal auf 175 Grad vorgeheizt werden.

Formen Sie aus dem Teig eine lange Rolle und teilen die in 12 gleich große Scheiben. Jede Scheibe zu einer Kugel formen und dann oval ausrollen. Jetzt schneiden Sie die obere Hälfte 5 Mal ein, so dass kleine Schlitze entstehen. Auf der unteren Hälfte verteilen Sie den Vanillepudding, dann die geschlitzte Teighälfte drüberklappen und die Ränder zusammendrücken. Die fertigen Hörnchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Eigelb und Milch verschlagen und die Hörnchen damit bepinseln.

Dann ab damit in den Ofen – 15 Minuten hat es bei mir gedauert, aber weil ja jeder Ofen anders tickt, müssen Sie mal gucken, wann die Hörnchen zart gebräunt sind. Machen Sie im Zweifel eine Garprobe mit einem Zahnstocher…