Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Leckere Kekse im Nussformat

Für süße und pikante Snacks perfekt: der Waffelautomat Zaubernuss.

Für süße und pikante Snacks perfekt: der Waffelautomat Zaubernuss.

Weil bei Unold viele kreative Köpfe am Werk sind, komme ich mit den Produkttests kaum nach… Das Schöne ist, dass ich dabei auf immer neue kulinarische Überraschungen stoße. Zum Beispiel durch den Waffelautomaten Zaubernuss, über den Sie bei den Produkttests alle Infos finden.

Ich persönlich kannte die russische Spezialität Oreschkis – Zaubernüsse – nicht – aber ich finde sie klasse! Teig zubereiten, in dem Waffelautomaten die Nusshälften zubereiten, mit leckerer Creme füllen, zusammenklappen – fertig. Ob man die süße Variante nimmt oder ein herzhaftes Rezept bevorzugt: Beides ist prima – und glauben Sie mir, Ihre Gäste werden begeistert sein.

Die meiste Zeit nimmt das Formen der Kügelchen in Anspruch...

Die meiste Zeit nimmt das Formen der Kügelchen in Anspruch…

Klassischerweise werden Oreschkis mit gezuckerter Kondensmilch (z.B. Milchmädchen) gefüllt – dafür muss die dann aber erst mal etwa 3 Stunden im Wasserbad karamellisieren. Deshalb habe ich mich für die flottere Variante entschieden und eine Buttercreme-Füllung gemacht. Die offensichtlich sehr, sehr gut ankam, so schnell, wie die Zaubernüsse verputzt werden.

Weil ich persönlich ja eher auf Herzhaftes stehe, habe ich auch mal eine pikante Variante versucht – perfekt! Gefüllt mit Frischkäse (zum Beispiel aromatisiert mit Kräutern, Thunfisch oder Lachs) sind es tolle Snacks, die nicht nur auf Buffets eine gute Figur machen, sondern auch beim gemütlichen Fernsehabend eine leckere Alternative zu Chips, Flips & Co. darstellen.

Hier das Grundrezept für den Teig (ergibt etwa 84 der halben Nussschalen, sollte man an einem regnerischen Teig in der Küche zubereiten, dann ist ein Vorrat da, der in Gebäckdosen locker 14 Tage kross bleibt…)

Zaubernuss-Teig süß: 400 g Weizenmehl Type 405, 2 Eier, 100 g Zucker, 250 g weiche Butter, ½ Päckchen Backpulver, 1 gehäufter Teelöffel Vanillezucker, 100 g Speisestärke.

Zubereitung:

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät / Knethaken (oder im Thermomix® 3 Minuten/ Teigstufe) zu einem glatten Teig verarbeiten. Ich habe den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank gegeben, damit er sich besser zu Kügelchen rollen lässt.

Anschließend kleine Kugeln formen – etwa 6 Gramm sollte so eine Kugel wiegen, dann klappt es in den Mulden perfekt.

Dann ab damit in die Mulden des Waffelautomaten – und nach drei bis vier Minuten können Sie die Knusperhälften rausholen. Auf einen Kuchengitter auskühlen lassen und ran an die nächste „Fuhre“!

Zaubernuss-Teig herzhaft: Verwenden Sie dafür einfach statt Zucker und Vanillezucker zusätzlich 50 g Mehl, fügen ein weiteres Ei und 1 Prise Salz hinzu und gehen dann genauso vor wie bei der süßen Variante.

Buttercreme simpel und at ist best

Zutaten für circa 40 Zaubernüsse: ½ Liter Milch, 80 g Zucker, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen), 250 g weiche Butter

Im Nu verputzt, weil begleitt von hohem Lecker-Faktor: hausgemachte Zaubernüsse, im Original Oreschki genannt.

Im Nu verputzt, weil begleitt von hohem Lecker-Faktor: hausgemachte Zaubernüsse, im Original Oreschki genannt.

Zubereitung:

175 ml Milch in einem Topf zum Kochen bringen, derweil das Puddingpulver mit der restlichen Milch und dem Zucker glatt rühren. Diese Mischung geben Sie dann in die kochende Milch, verrühren alles gut und lassen die Masse noch einmal aufkochen. Geben Sie den Pudding dann in eine flache Auflaufform, decken diese mit Frischhaltefolie ab (dann gibt es nicht diese komische Haut obendrauf) und lassen die Masse abkühlen.

Die Abkühlzeit lässt sich prima nutzen, um die Nusswaffeln in größeren Stückzahlen zu backen…

Wenn der Pudding kalt ist, wird die weiche Butter mit dem Handrührgerät cremig aufgeschlagen und dann geben Sie den Pudding esslöffelweise drunter und vermischen alles zu einer glatten Creme. Die füllen Sie in einen Spritzbeutel mit großer Tülle und befüllen die Waffelnüsse damit so, dass eine komplette Nuss gut gefüllt ist. Beim Zusammendrücken kommt manchmal ein bisschen Buttercreme raus, die man wunderbar mit einem Löffel abkratzen und wegnaschen kann…

Sollten Sie nicht so viele Zaubernüsse zubereiten wollen: Die Buttercreme lässt sich sehr gut einfrieren!

Bei der herzhaften Variante habe ich mir nicht die Arbeit gemacht eine Creme herzustellen. Es gibt so leckere, bereits aromatisierte Frischkäsevarianten, die sich in die zuckerlosen Waffelhälften füllen lassen… Kleiner Tipp am Rande: jeweils nur eine Hälfte befüllen und dann nett garnieren – vielleicht Kräuterfrischkäse mit einem Fitzelchen Lachs oder einer Nordseekrabbe, Lachsfrischkäse mit einem Dill-Zweigchen, Thunfischfrischkäse mit zwei oder drei abgetropften Kapern… Damit haben Sie schnell eine leckere Snackplatte gefüllt – als kleiner Willkommensgruß zum Prosecco oder wenn gemeinsam der sonntägliche Tatort geguckt werden soll…

Sie brauchen bloß Phantasie und den Waffelautomaten Zaubernuss von Unold…