Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Kirsch-Amaretto-Kuchen

Ich bin ja nicht der große Bäcker vor dem Herrn, aber dieser Kuchen klappt immer! Und ist als süße Komponente für ein gemütliches Brunchbuffet genau richtig!

Zubereitungszeit: 45 Minuten plus Kühlzeit

Ein Hauch Amarettogeschmack begleitet meinen Kirschkuchen.

Ein Hauch Amarettogeschmack begleitet meinen Kirschkuchen.

Zutaten: 1 Glas Schattenmorellen (680g Einwaage), 50g gemahlene Haselnüsse, 175g Weizenmehl, 1,5 Teelöffel Backpulver, 125g weiche Butter, 90g Zucker, 2 Eier (Größe L), 60ml Amaretto, 1 Prise Salz, Puderzucker, Butter für die 26er Springform

Bevor Sie loslegen, können Sie schon mal den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Danach gießen Sie die Kirschen in ein Sieb und lassen sie gut abtropfen.

Mehl und Backpulver werden gut vermischt. Jetzt rühren Sie Butter, Zucker und die Prise Salz mit den Quirlen eines Handrührers schaumig und geben die Eier nacheinander hinzu. Dann nach und nach Mehl-Backpulver-Mischung und Amaretto zugeben und alles gut verrühren.

Die Backform mit Butter einfetten, den Teig reingeben und glatt streichen. Darauf verteilen Sie jetzt die Kirschen und streuen die gemahlenen Haselnüsse drüber. Dann ab damit in den heißen Ofen – auf der mittleren Schiene braucht der Kuchen etwa 30 Minuten (machen Sie bitte den Zahnstochertest, jeder Ofen tickt anders…).

Danach Kuchen rausholen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen – fertig!