Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Toastbrot at its best!

Die meiste Zeit braucht der  Hefeteig zum Gehen...

Die meiste Zeit braucht der Hefeteig zum Gehen…

Die meiste Zeit geht der Hefeteig – aber ansonsten ist das hausgemachte Toastbrot wirklich ebenso flott wie lecker!

Zubereitungszeit: 95 Minuten

Insgesamt etwa 30 Scheiben ergibt das Rezept.

Insgesamt etwa 30 Scheiben ergibt das Rezept.

Zutaten: 240ml Wasser, ein halber Würfel frische Hefe, 30g Zucker, 40g weiche Butter, 500g Mehl, 1 gehäufter Teelöffel Salz, Butter für die Kastenform

Die Hefe in einer großen Schüssel zerbröseln und mit Wasser, Zucker und Butter vermischen, Mehl und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Danach teilen Sie den Teig in drei Teile und formen Kugeln daraus, die Sie nebeneinander in eine gefettete Kastenform legen (bei mir war es eine Königskuchen-Springform, die geht auch dafür!). Jetzt lassen sie den Teig zugedeckt an einem warmen Ort nochmals gehen – circa 30 Minuten, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Derweil kann schon mal der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt werden – und dann backen Sie das Toastbrot 30 Minuten auf der mittleren Schiene. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Und wenn Sie nicht so viel Toastbrot benötigen, die Scheiben lassen sich hervorragend einfrieren!