Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Hofbureau-Toast Marke Eigenbau

Ein Viertelstündchen, dann ist der Toast servierbereit.

Ein Viertelstündchen, dann ist der Toast servierbereit.

Schnell, gut und so lecker!

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten für 4 Toasts: 4 Scheiben Toastbrot, 4 mittelgroße Tomaten, 2 Esslöffel Butter, 3 Lauchzwiebeln, 2 Mozzarella, 8 Scheiben Parmaschinken, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Toastscheiben im Toaster leicht braun rösten, danach mit der Butter bestreichen.

Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden, den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten in Scheiben schneiden.

Die Toastscheiben mit den Tomatenscheiben belegen, mit Salz und Pfeffer würzen, die Schinkenscheiben drauf verteilen, die Mozzarellascheiben drauflegen.

Ab in den Ofen mit den Toastscheiben und auf dem Rost für circa 8 bis 10 Minuten (jeder Ofen ist ja anders, der Mozzarella sollte anfangen zu laufen) erhitzen, dann auf Teller geben, noch ein bisschen schwarzen Pfeffer drüberstreuen – und dann verputzen, so lecker!

Büffelmozzarella vom Feinsten!

Büffelmozzarella vom Feinsten!

Etwa 65 Wasserbüffel umfasst die Herde vom Büffelhof Kragemann.

Etwa 65 Wasserbüffel umfasst die Herde vom Büffelhof Kragemann.

Durch eine Reportage bei WDR2, meinem Leib- und Magen-Sender bin ich auf den Büffelhof Kragemann aufmerksam geworden; sofort war mir klar: Diesen Mozzarella muss ich probieren! Jetzt liegt Bocholt nicht gerade um die Ecke – aber weil mein Bruder dort lebt, hab‘ ich ihn gebeten, bei einem anstehenden Besuch vorher zum Büffelhof zu fahren und für mich den cremigen Käse (er schmeckt einfach wunderbar!) zu besorgen. Hat er gemacht! Und sich dabei auch die Herde und den Hof angeschaut, tüchtig Fotos gemacht – und auf meiner to-do-Liste steht auf jeden Fall ein Besuch dort! Danke, Burkhard, dass Ihr diesen Ausflug gemacht habt!!!!!

Seit 2004 werden auf dem Büffelhof Kragemann von Familie Mölders Wasserbüffel gehalten – die Herde umfasst inzwischen etwa 65 Tiere, außerdem noch einige seltene und vom Aussterben bedrohte Rinderrassen wie zum Beispiel die Pinzgauerkuh „Bibi“. Die Büffelkälber werden mit ihrer Milch und der von Jerseykühen, die einen hohen Fettgehalt hat, aufgezogen. In aufwändiger, jahrelanger Zucht wurde erreicht, dass die Wasserbüffel das Melken zulassen. Der Hofladen, in dem es neben dem wunderbaren Mozzarella weitere Käsesorten und Büffelfleisch gibt, ist freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Aber wenn der Weg nach Bocholt (Kotts Stegge 5, 46397 Bocholt) zu weit ist, findet man die Produkte vom Büffelhof Kragemann auch in dem tollen Onlineshop www.feines-vom-land.de, der von einer niederrheinisch-westfälischen Produzenteninitiative betrieben wird und sich auf regionaltypische Produkte spezialisiert hat. Ich finde diesen Onlineshop wunderbar, regionale Produkte sind einfach mein Ding!

Aber zurück zum Büffelhof Kragemann. Denn Familie Mölders bietet auch Exkursionen an – dabei kommt man den Wasserbüffeln nah und erfährt vieles über diese schwarzen Riesen. Wäre doch mal ein tolles Geschenk, oder? Ab 15 Personen sind Sondertermine möglich, ansonsten einfach mal per Mail (kontakt@bueffelhof-kragemann.de) oder Telefon (02871/39427) anfragen. Vielleicht sehen wir uns dort…