Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Hähnchenspieße „Oberembter Art“

Ich sah diese wunderbaren, erntefrischen Aprikosen und dachte mir, dass die doch ein tolles Team mit dem Hähnchenbrustfilet abgeben würden. Die roten Zwiebeln sorgen für den appetitlichen Farbkick – und schmecken ganz mild, das passt prima. Spieße draus machen und im Backofen gafren, dann ab auf den (Terrassen-)Tisch: Diese fruchtigen Hähnchenspieß-Variante schmeckt wunderbar nach Sommer!

Hähnchenfilet trifft Aprikosen und rote Zwiebeln, natürlich begleitet von einer würzigen Marinade mit Rosmarin und Chili-Würfelchen.

Hähnchenfilet trifft Aprikosen und rote Zwiebeln, natürlich begleitet von einer würzigen Marinade mit Rosmarin und Chili-Würfelchen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten: 4 (Bio-)Hähnchenbrustfilets (je etwa 175 Gramm), 3 rote Zwiebeln, 6 Aprikosen, 3 Zweige Rosmarin, 1 rote Chilischote, 2 Esslöffel flüssiger Honig (ich habe Wildblütenhonig aus Portugal von Bihophar genommen), 5 Esslöffel Rapsöl, Salz, 8 gewässerte Holzspieße (die langen für Schaschlik)

Den Backofen können Sie schon mal auf 220 Grad vorheizen.

Viel Aroma auf einem Holzspieß: Hähnchenfleisch plus Aprikose plus rote Zwiebel, drumherum ein pikantes Würzöl mit Rosmarin und Chiliwürfelchen - perfekt!

Viel Aroma auf einem Holzspieß: Hähnchenfleisch plus Aprikose plus rote Zwiebel, drumherum ein pikantes Würzöl mit Rosmarin und Chiliwürfelchen – perfekt!

Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Würfel schneiden, die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und die Hälften nochmals halbieren. Die roten Zwiebeln pellen und in spalten schneiden. Dann alles abwechselnd auf die Holzspieße stecken.

Jetzt ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den Ofen schieben, damit es schon mal heiß wird. Derweil die Rosmarinnadeln von den Zweigen abzupfen und fein hacken. Die rote Chilischote (am besten mit Einweghandschuhen) waschen, entkernen und fein hacken, mit dem Rosmarin, dem Honig und dem Öl mischen. Jetzt pinseln Sie die Spieße rundherum mit dem Würzöl ein, bestreuen sie mit etwas Salz und ab aufs heiße Backblech. Die Spieße dann etwa 20 Minuten braten, dabei immer wieder mal mit der heruntertropfenden Marinade bestreichen.

Ich habe dazu ein paar Scheiben frisches Weißbrot – selbstgebacken! – serviert. Das reichte völlig, weil es als Vorspeise einen bunten Tomatensalat gab.

Eine Antwort auf Hähnchenspieße „Oberembter Art“