Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Flotte Garnelen

Wenige Zutaten verwandeln sich im Nu in ein leichtes Abendessen!

Wenige Zutaten verwandeln sich im Nu in ein leichtes Abendessen!

Für zwei Personen ist es ein sommerleichtes Abendessen, für vier eine aromatische Snackerei. Auf jeden Fall sollten Sie zu den Garnelen frisches Baguette (selbstgebacken oder gekauft, wie es Ihnen lieber ist) servieren, damit der leckere Garsud aufgetunkt werden kann!

20 Minuten - dann kann genossen werden!

20 Minuten – dann kann genossen werden!

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten: 225 g TK-Garnelen (roh, ungeschält, ohne Kopf – zum Beispiel von Rewe Feine Welt), 2 Knoblauchzehen, 5 Stiele Thymian, 3 Zweige Rosmarin, 150 g Tomaten, 4 Esslöffel Olivenöl, 50 ml trockener Weißwein, 50 ml Wasser, grobes Meersalz, Chiliflocken, Zitronensaft

Die Garnelen sollten Sie schon morgens aus dem Gefrierfach nehmen und im Kühlschrank auftauen lassen, damit sie abends verarbeitet werden können.

Bei der Zubereitung starten wir mit der Schnibbelei.

Mit frischem Baguette serviert sind die flotten Garnelen ein sommerlich-leichter Genuss!

Mit frischem Baguette serviert sind die flotten Garnelen ein sommerlich-leichter Genuss!

Zuerst pellen Sie die Knoblauchzehen und schneiden die dann in feine Scheiben. Die Blätter vom Thymian und die Nadeln vom Rosmarin abzupfen und fein klein schneiden. Den Stielansatz der Tomaten entfernen und die Tomaten dann würfeln.

Dann erhitzen Sie zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne und geben die (natürlich aufgetauten!) Garnelen, Thymian, Rosmarin und Knoblauch hinein, braten alles bei mittlerer Hitze zwei Minuten braten. Dabei würzen Sie die Garnelen nach persönlichem Gusto mit grobem Meersalz und getrockneten Chiliflocken. Dann nehmen sie die Garnelen aus der Pfanne und löschen den Bratensatz mit dem Weißwein ab.

Jetzt die Tomatenwürfel und 50 ml Wasser zugeben und alles aufkochen lassen. Danach mischen Sie die Garnelen unter und garen diese bei milder Hitze 5 Minuten. Mit einigen Spritzern Zitronensaft und zwei Esslöffeln Olivenöl beträufeln. Nochmal abschmecken, eventuell mit Salz und Chiliflocken nachwürzen. Dann nur noch servieren und genießen!