Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Rosenkohl-Hack-Gratin

Etwas zeitaufwändiger, aber das lohnt sich! Und total simpel!

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten für 4 Portionen: 400 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 400 g Rosenkohl, 1 EL Butter, 1 EL Mehl Type 405, 200 ml Gemüsebrühe, 125 ml Milch, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene Muskatnuss, 1 Zwiebel, 1 EL Rapsöl, 350 g gemischtes Bio-Hackfleisch, 1 EL Tomatenmark, 50 g Cheddarkäse, Fett für die Auflaufform

Jetzt ab in den Ofen!

Jetzt ab in den Ofen!

Die Kartoffeln schälen, je nach Größe vierteln oder halbieren und in Salzwasser garen.

Derweil den Rosenkohl putzen, waschen und in kochendem Salzwasser etwa 15 Minuten garen. Rosenkohl in ein Sieb gießen, wenn er etwas abgekühlt ist, die Kohlköpfchen halbieren. Topf kurz ausspülen.

Die Butter in dem Topf schmelzen, das Mehl einrühren und kurz anschwitzen. 125 ml Liter Gemüsebrühe und die Milch unter Rühren zugießen. Aufkochen, 3–5 Minuten kochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zwiebel schälen und würfeln.

Aus dem Ofen auf den Tisch - köstlich!

Aus dem Ofen auf den Tisch – köstlich!

Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch unter Wenden circa 6 Minuten krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 4 Minuten die Zwiebelwürfel dazugeben.

Nun Tomatenmark unterrühren und mit der restlichen Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen.

Schon mal den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Eine Auflaufform fetten, Kartoffeln, Rosenkohl und Hack hineingeben, die Sauce darüber verteilen. Den Cheddar in Würfelchen schneiden und auf dem Gratin verteilen. Käse grob reiben und Auflauf damit bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten überbacken.