Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Currypute

Knapp 20 Minuten Arbeit, dann – schwupps – in den Ofen und 20 Minuten später kann gegessen werden. Ich liebe die Currypute!

Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus Garzeit)

Zutaten für 2 Portionen: 2 Putenschnitzel, 3 Esslöffel Olivenöl, 1 gehäufter Teelöffel Curry, 1 Zwiebel, 1 Zucchini (nicht zu groß), 1 Dose Datteltomaten (400 g einwaage), Salz, eine Prise Zucker

Das Olivenöl und das Currypulver werden schön gemischt. Dann schneiden Sie die Putenschnitzel in mundgerechte Streifen und vermischen diese mit dem Curryöl. Das Fleisch etwa 5 Minuten marinieren (wenn es länger im Curryöl bleibt, ist das aber auch kein Problem!).

Soooooooooooooo lecker, meine Currypute!

Soooooooooooooo lecker, meine Currypute!

Die Zwiebel pellen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Zucchini putzen und in dünne Scheiben schneiden.

Jetzt schnappen Sie sich eine ofenfeste Pfanne, lassen diese heiß werden und braten darin die marinierten Putenstreifen rundherum hellbraun an. Aus der Pfanne neben und auf einem Teller parken.

Jetzt schon mal den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Jetzt die Zwiebelstreifen und die Zucchini-Scheiben etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne rundherum braten. Dann die Datteltomaten mit Flüssigkeit zugeben, mit einer Gabel die kleinen Tomaten grob zerkleinern. Alles heiß werden lassen, mit Salz und einer Prise Zucker würzen.

Nun verteilen Sie die angebratenen Putenstreifen auf der Gemüsemischung und schieben die Pfanne dann in den Ofen – auf der mittleren Schiene etwa 15 bis 20 Minuten garen.

Ich habe dazu meinen Lieblingsreis – eine Mischung aus Langkorn- und Wildreis – serviert, aber knusprige Baguettescheiben passen auch prima dazu.