Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Blumenkohl – gefüllt & mit leckerer Sauce!

Der gefüllte Blumenkohl wird auf ein Hackfleisch-"Podest" gestellt und dann locker mit der gefetteten Alufolie eingeschlagen.

Der gefüllte Blumenkohl wird auf ein Hackfleisch-“Podest” gestellt und dann locker mit der gefetteten Alufolie eingeschlagen.

Blumenkohl trifft Hackfleisch, beide verbringen eine heiße Zeit im Ofen – und dann wird das leckere Team – mit samtiger Hollandaise begossen – verputzt!

Zubereitungszeit: 25 Minuten (plus 75 Minuten im Ofen)

Zutaten: 1 Blumenkohl, 500g Rinderhack (gerne, wie immer bei mir, Bio….), 3 mittelgroße Zwiebeln, 2 Esslöffel Tomatenmark, 1 Ei, 3 Esslöffel glatte Petersilie, fein gewiegt, Salz, Pfeffer, Butter zum Einfetten der Alufolie, für die Hollandaise 3 Eigelbe, 1 Esslöffel Zitronensaft, 1 Esslöffel Crème fraîche, 175g Butter, 1 Esslöffel Kerbel

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Gefülllter Blumenkohl mit Sauce Hollandaise

Gefülllter Blumenkohl mit Sauce Hollandaise

Einen zum Blumenkohl passenden Topf mit Wasser aufsetzen – das muss sprudelnd kochen. Derweil es heiß wird, kann der Blumenkohl geputzt werden – dabei schneiden Sie den Strunk so weit wie eben möglich raus, so dass eine kleine “Schüssel” im Inneren des Blumenkohls entsteht. Wenn das Wasser kocht, großzügig Salz reingeben und den Blumenkohl ebenso. Sobald das Wasser wieder sprudelt, wird der Kohlkopf 5 Minuten gekocht. Danach ab damit in eine große Schüssel mit kaltem Wasser. Während der Blumenkohl sein Bad im Salzwasser nimmt und hinterher im kalten Wasser runterkühlt, können Sie schon mal die drei Zwiebeln pellen und fein würfeln, mit dem Hackfleisch, dem Tomatenmark, dem Ei und der Petersilie vermengen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt lassen Sie den Blumenkohl abtropfen und stellen ihn mit der Schüsselvertiefung nach oben auf einen Teller. Das gewürzte Hackfleisch in den Kohlkopf reindrücken – circa zwei Drittel der Hackmasse. Ein Backblech mit so viel Alufolie auslegen, dass der Kohlkopf damit locker eingeschlagen werden kann, also nicht zu knapp bemessen. Die Alufolie mit Butter einfetten. Dann die restliche Hackmasse kreisrund draufgeben und den Kohlkopf mit der Fülle nach unten draufsetzen, die Alufolie drüber zusammenschlagen. Ab in den Ofen. Da sollte der Blumenkohl so circa 75 Minuten bleiben – ist immer Ermessenssache, weil ja jeder Ofen anders arbeitet… Versuch macht klug…

Zur Hollandaise: Dafür die 3 Eigelbe, den Zitronensaft und etwas Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Zauberstab glatt mixen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen und dann langsam bei laufendem Zauberstab in die Eigelb-Masse laufen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – und ganz zum Schluss die Crème fraîche und den Kerbel unterrühren. Alles wieder retour in den Topf und unter ständigem Rühren kurz ein bisschen Wärme nehmen lassen – und mit dem gefüllten Blumenkohl servieren! Wenn Sie es sich etwas einfach machen wollen, nehmen Sie halt eine Hollandaise aus dem Tetrapack, die würde ich aber immer noch mit etwas Zitronensaft, Muskat, Salz und Pfeffer “aufmotzen”…