Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Blumenkohl-Bällchen

Im Bacon-Mantel wandern die Blumenkohl-Bällchen in den Backofen.

Im Bacon-Mantel wandern die Blumenkohl-Bällchen in den Backofen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten (plus Kühl- und Ofenzeit)

Zutaten für 2 Portionen: 1 Blumenkohl, 400 g rinderhack, 1 Scheibe Toastbrot (entrindet), Milch zum einweichen, 1 Schalotte, 1 Ei Größe M, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2 Packungen Frühstücksspeck

In einem für den Blumenkohl ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen.

In Begleitung einer Sauce Hollandaise brauchten die Blumenkohl-Bällchen keine weitere Beilage!

In Begleitung einer Sauce Hollandaise brauchten die Blumenkohl-Bällchen keine weitere Beilage!

Derweil den Blumenkohl putzen. Den Strunk kreuzweise einschneiden.

Das Kochwasser salzen und den Blumenkohl hinein geben. Sobald das Wasser kocht, zehn Minuten garen.

In der Zeit schon mal das entrindete Toastbrot in kleine Würfel schneiden und in Milch einweichen.

Die Schalotte pellen und fein würfeln.

Hackfleisch mit ausgedrücktem Toastbrot, Ei, Schalottenwürfelchen, salz und schwarzem Pfeffer vermengen (herzhaft würzen!).

Den Blumenkohl mit einer Kelle aus dem Kochwasser nehmen und in einem Sieb kalt abschrecken. Danach Röschen vom Kohl abschneiden. Acht Stück sollten besonders schön und Handtellergroß sein. Die restlichen röschen wandern in die Gefriertruhe.

Den Blumenkohl-Röschen in Hackfleisch-Mäntelchen verpassen, sie dann mit jeweils zwei Scheiben Frühstücksspeck über Kreuz einwickeln.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die Blumenkohl-Bällchen hineinsetzen.

Im vorgeheizten Backofen 45 Minuten garen.

Derweil schnell eine Hollandaise zubereiten (für die ganz Bequemen: ein Tetrapäckchen erhitzen, dann aber bitte mit frisch geriebener Muskatnuss, einem Spritzer Zitronensaft und einem gehäuften Teelöffel glatter Petersilie, fein gewiegt, „pimpen“).

Fertig!!!!!!!