Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Spargel-Maccheroni

Schnell, lecker und – wenn man wie ich Bruchspargel verwendet –auch preiswert!!! Dieses Rezept ist für vier Personen absolut okay!

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Geht flott, schmeckt gut und ist mit preiswertem Bruchspargel auch kein teueres Essen!

Geht flott, schmeckt gut und ist mit preiswertem Bruchspargel auch kein teueres Essen!

Zutaten: 200 g gekochter Schinken, 500 g weißer Spargel (geschält, zubereitungsfertig), 2 Schalotten, ½ Bund Schnittlauch.. 2 Esslöffel Rapsöl, 300 ml Schlagsahne, 250 g kurze Maccheroni (ich hatte die von Barilla, Sie können aber auch andere kurze Nudeln wie z.B. Penne oder Rigatoni nehmen), Salz, Cayennepfeffer, 2 Teelöffel Zitronensaft

Schneiden Sie den Schinken in Streifen. Spargel schälen und die Enden abschneiden. Die Stangen schräg in 3 cm lange Stücke schneiden! Gucken Sie, ob Sie erntefrischen Bruchspargel ergattern können, der ist deutlich preiswerter! Und für dieses Rezept müssen die Stangen sowieso in mundgerechte Stücke geschnitten werden! Die Schalotten pellen und fein würfeln. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.

Jetzt setzen Sie schon mal das Nudelwasser auf…

Nun erhitzen Sie das Öl in einer großen Pfanne, geben die Schalottenwürfelchen hinein und dünsten diese glasig an. Dann geben Sie die Spargelstücke dazu, salzen diese und dünsten sie zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten. Danach wird die Sahne zugegossen, erhitzt und dann lassen Sie alles zugedeckt 5 Minuten weitergaren.

Derweil garen Sie die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest und gießen diese dann ab.

Würzen Sie nun die Spargelsauce mit Cayennepfeffer und Zitronensaft, mischen dann die Nudeln und den Schinken unter und lassen alles nochmals 2 Minuten ziehen. Nochmal abschmecken, ob noch ein bisschen Salz oder Pfeffer fehlt – und dann schnell die Schnittlauchröllchen unterrühren und servieren!