Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Spaghetti aglio e olio – mit Garnelchen “aufgemotzt”

Schmeckt nach Meer und zarter Schärfe – ein wunderbares Sommergericht, diese Spaghetti in Begleitung von Garnelen. Und total simpel in der Zubereitung…

Ein ebenso aromatisches wie leichtes Sommergericht: Spaghetti aglio e olio mit Garnelchen.

Ein ebenso aromatisches wie leichtes Sommergericht: Spaghetti aglio e olio mit Garnelchen.

Damit kann man auch spontanen Besuch verwöhnen. Ich habe deshalb immer TK-Garnelen (gibt es in Bio-Qualität!) im Tiefkühlschrank. Und Pfefferschoten im Gemüsefach!

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten: 400g Spaghetti, 250g küchenfertige, entdarmte Garnelen (ohne Kopf und Schale), 2 rote Pfefferschoten, 3 Knoblauchzehen, 1 Bund glatte Petersilie, 10 Esslöffel Olivenöl, Salz

Das Nudelwasser für die Spaghetti aufsetzen.

Die Pfefferschoten waschen, trockentupfen und schräg in feine Ringe schneiden. die Knoblauchzehen pellen und in feine Scheibchen schneiden. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und mit dem Kochmesser fein wiegen.

Die Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest garen. Derweil 5 Esslöffel Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Garnelen darin ganz kurz anbraten und salzen. Dann Pfefferschotenringe und Knoblauchscheiben zufügen und 2 Minuten mitbraten.

Die Nudeln abgießen und in die Pfanne zu Garnelen & Co. geben. Petersilie zugeben, alles gut mischen, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und servieren.

Dazu eventuell etwas Ciabatta servieren, um das wunderbar aromatisierte Olivenöl damit genießen zu können! Und als Getränk passt ein kühler Lugana wunderbar dazu!