Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Lasagne trifft Mett

Herzhaftes Mett in Begleitung von Lasagneplatten, passierten Tomaten, Crème fraîche und allerlei Gewürzen, mit würzigem Emmentaler überbacken: deutsche und italienische Zutaten als leckeres Team!

Herzhaftes Mett in Begleitung von Lasagneplatten, passierten Tomaten, Crème fraîche und allerlei Gewürzen, mit würzigem Emmentaler überbacken!

Heiß aus dem Ofen, mit einer flotten Tomatensauce serviert, ist die Lasagne mit herzhaftem Schweinemett so ein Mix aus italienischer und teutonischer Küche. Passt perfekt! Ich habe leider den Zeitpunkt verpasst, um die Alufolie drüberzutun – stocherte wohl gerade im Kamin rum… Deshalb ist meine Käsekruste etwas dunkel geraten, was aber geschmacklich keine Auswirkungen hatte.

Zubereitungszeit: 60 Minuten (der Großteil davon ist Ofenzeit….)

Zutaten: 500g Schweinemett, 12 Lasagneplatten (ohne Vorkochen), 2 x 400g-Dosen Pizzasauce Oregano (von Oro di Parma, www.orodiparma.de), 1 Teelöffel Fenchelsaat, 1 Esslöffel weiche Butter, 1 Teelöffel getrockneter Majoran, 300g Crème fraîche, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Salz, 150g Emmentaler, 2 Esslöffel Olivenöl, für die Sauce 100ml passierte Tomaten, 50ml Sahne, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Salz, 1 Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel Oregano

Den Ofen auf 210 Grad vorheizen.

Rechtzeitig mit Alufolie abdecken - dann wird die Lasagne nicht so dunkel....

Rechtzeitig mit Alufolie abdecken – dann wird die Lasagne nicht so dunkel….

Fenchelsaat im Mörser fein zerstoßen. Den Emmentaler reiben. Eine Auflaufform mit der Butter ausstreichen, den Boden mit vier Lasagneplatten auslegen, 250g Mett zerzupfen und darüber verteilen. Darüber geben Sie 250ml von den Pizzatomaten, verstreuen die Hälfte der zerstoßenen Fenchelsaat und des Majorans drüber und würzen alles mit etwas Pfeffer. Wieder vier Lasagneplatten drauflegen, 150g Crème fraîche drüberstreichen, mit etwas Salz würzen. Darauf verteilen Sie das restliche, fein zerzupfte Mett, geben weitere 250g Pizzatomaten drüber und verteilen die restliche Fenchelsaat und den restlichen Majoran sowie etwas Pfeffer darauf. Die letzten vier Lasagneplatten drüber, restliche Crème fraîche und Tomatensauce darauf verstreichen. Mit Salz und Pfeffer würzen – und dann den geriebenen Käse großzügig drüberstreuen. Das Ganze mit dem Olivenöl beträufeln und in den Ofen – unteres Drittel – schieben. 35 Minuten backen, dann mit Alufolie abdecken und weitere zehn Minuten backen.

In der Zeit können Sie die sahnige Tomatensauce zubereiten: Passierte Tomaten in einem kleinen Topf erhitzen, Sahne zugeben, alles mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, etwas einkochen lassen, Oregano unterrühren – nochmal kurz abschmecken: fertig.

Die Lasagne portionieren und mit der Sauce servieren. Dazu schmeckt ein herzhafter Primitivo wunderbar!