Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Champignon-Nudel-Gratin

Geht flott, ist simpel und schmeckt wunderbar!

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schmeckt mit und ohne Schinkenwürfel: das Champignon-Fusilli-Gratin.

Schmeckt mit und ohne Schinkenwürfel: das Champignon-Fusilli-Gratin.

Zutaten: 250 g Fusilli 400 g braune Champignons, 200 g gewürfelter Kochschinken, 100 g Kirschtomaten, 1 Zwiebel, 30 g Butter, 1 Teelöffel Tomatenmark, 1 Esslöffel Speisestärke, 130 ml Milch, 100 ml Sahne, 1 Teelöffel Gemüsebrühe-Pulver, 1 Esslöffel Petersilie (getrocknet), Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, eine Prise Zucker, 2 Esslöffel Rapsöl, 100 g frisch geriebener Emmentaler

Das Nudelwasser aufsetzen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Champignons putzen und vierteln Sie und braten diese dann in dem Rapsöl an.

Derweil wird die Zwiebel fein gewürfelt und mit Butter und Tomatenmark angedünstet, dann geben Sie Speisestärke, Milch, Sahne, Gemüsebrühe-Pulver und Petersilie dazu, kochen alles unter Rühren auf und schmecken die Sauce dann mit Salz, Pfeffer und der Prise Zucker ab. Jetzt die Pilze zugeben und alles bei milder Hitze „parken“.

Die Nudeln nach Packungsanleitung bissfest garen, die Tomätchen vierteln.

Dann geben Sie die gut abgetropften Nudeln und die Schinkenwürfel in eine Auflaufform, verteilen die Tomatenviertel darüber und begießen alles mit der Champignonsauce. Schnell den geriebenen Käse drüber verteilen und dann für etwa 20 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens bei 180 Grad überbacken.

Vegetarier lassen die Schinkenwürfel einfach weg! Und Sie können statt Fusilli natürlich auch andere kurze Nudeln – Penne zum Beispiel – nehmen!