Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Currywurst hausgemacht

Geht flott, schmeckt lecker und ist wirklich besser als sich das Gericht an der Pommesbude zu holen und zu Hause dann nicht mehr so gut temperiert zu essen. Abgesehen davon weiß ich, was in der super Currysauce drin ist… Die Pommes habe ich in meiner Philips Actifry gemacht – die benötigen da 16 Minuten, sollte man also als erstes machen…

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten für 4 Portionen: 4 Grillwürstchen (und dafür zum Braten 1 Esslöffel Rapsöl)

Süßlich-scharf ist die Currysauce, die unsere Grillwürstchen begleitet.

Süßlich-scharf ist die Currysauce, die unsere Grillwürstchen begleitet.

Für die Currysauce: 20 g Rapsöl, 240 g Tomatenketchup (ich nehme immer die Bio-Variante von Heinz, wenn gerade kein selbstgemachter mehr im Vorrat ist), 60 g frisch gepresster Orangensaft, 60 g Cola, 1 Esslöffel Aprikosenmarmelade, 2 Esslöffel Currypulver, ½ Teelöffel Cayenne-Pfeffer, 1 Teelöffel Gemüsebrühe-Pulver, 2 Teelöffel Rohrzucker (alternativ geht auch der „normale“), 1 Teelöffel Salz, 1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Sobald die Fritteuse läuft, starten wir mit der Currysauce: Dafür geben Sie Öl , Tomatenketchup, Orangensaft, Cola und Aprikosenmarmelade in den Mixtopf. Oder geben alles in einen herkömmlichen Kochtopf und verrühren alles gut. Im Thermomix® wird alles 3 Minuten/100 Grad/ Stufe 2 erwärmt. Herkömmlich lassen Sie alles auf mittlerer Temperatur warm werden.

Dann werden Currypulver und Cayennepfeffer, Gemüsebrühe-Pulver, Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und das Ganze wird im Thermomix® 6 Minuten/100 Grad/ Stufe 1,5 erwärmt. Im Kochtopf erwärmen Sie die Sauce unter Rühren.

Eine Grillpfanne auf den Herd stellen, das Rapsöl darin erhitzen und die Grillwürstchen darin rundherum goldbraun anbraten.

Die Würstchen dann in Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit der Currysauce verrühren, mit dem Pommes Frites und Mayonnaise servieren.

Fast Food, hausgemacht vom Feinsten!