Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Apulisches Weißbrot

Braucht tüchtig Gehzeit, aber die kann man ja anderweitig nutzen, denn der Teig macht ja keine Dummheiten unter seinem Geschirrtuch-Mäntelchen… Habe den Teig in meinem Thermomix TM5 zubereitet – superfluffig, ist toll aufgegangen!

Zutaten: 250g Hartweizengrieß, 250g Weizenmehl Type 405, 1 Würfel Hefe, 300g lauwarmes Wasser, 2 Teelöffel Kräutersalz (ich nehme immer gerne das Bergkräuter-Salz von Spirit of Spice), etwas Mahl zum Kneten

Zubereitungszeit: 125 Minuten (incl. Geh- und Backzeiten)

Locker, würzig - zum Wegessen gut: Weißbrot apulischer Art.

Locker, würzig – zum Wegessen gut: Weißbrot apulischer Art.

Die Teigzutaten werden in den Mixtopf gegeben – 3 Minuten / Teigstufe kneten, danach den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

Derweil schon mal den Backofen auf 200°C vorheizen. Jetzt können Sie irgendetwas anderes machen (ich habe Abendessen vorbereitet…). Den vom Volumen her verdoppelten Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, einmal kurz durchkneten, einen Laib formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Bachblech legen, abdecken und nochmals zehn Minuten gehen lassen. Dann einschneiden und mit gesiebtem Mehl bestäuben (nehmen Sie weniger als ich, hab ein zu grobes Sieb erwischt…).

Eine ofenfeste Schale mit heißem Wasser in den Ofen stellen, das Backblech reinschieben und das Brot auf der mittleren Schiene zehn Minuten bei 200°C backen, dann die Temperatur auf 170°C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.

Wenn Sie an den Laib klopfen, sollte er hohl klingen, dann ist er fertig! sonst noch ein paar Minütchen dranhängen.

Auf einem Kühlgitter auskühlen lassen. Ich brauche dazu nur noch ein bisschen gesalzene Butter, das ist so lecker!