Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Schweinegulasch mit Tempofaktor

Ich verwende ausschließlich Bio-Fleisch – und glauben Sie mir, das schmeckt man! Abgesehen davon, dass das Fleisch beim Anbraten wirklich schnell zartbraun wird und kein Wasser verliert!

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Statt Gnocchi kann man auch kurze Nudeln verwenden, aber die müssten dann vorgegart sein.

Statt Gnocchi kann man auch kurze Nudeln verwenden, aber die müssten dann vorgegart sein.

Zutaten für 4 Portionen: 3 Schalotten, 3 Tomaten, 1 Schweinefilet, § Esslöffel Rapsöl, 300 ml Schlagsahne, ½ Bund Schnittlauch, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver rosenscharf, 1 Päckchen Gnocchi (Kühltheke)

Die Schalotten werden gepellt und fein gewürfelt. Von den Tomaten den Stielansatz und die Kerne entfernen und dann in Streifen schneiden. Das Schweinefilet in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun wird das Öl in einer hohen Pfanne erhitzt, darin braten Sie die Fleischstücke rundherum hellbraun an. Die Schalottenwürfelchen zugeben und 1 Minute mitbraten. Alles mit dem Paprikapulver würzen – circa ½ Teelöffel. Jetzt die Sahne zugießen und aufkochen lassen und alles bei milder Hitze zugedeckt etwa 3 Minuten garen.

Derweil den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden. Danach die Gnocchi unterrühren, noch mal 3 Minuten bei milder Hitze garen, die Tomatenstreifen zugeben, 1 Minütchen mitgaren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, Schnittlauchröllchen einrühren – fertig!