Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Hähnchen trifft Brettl-Speck

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 2 Portionen: 2 Hähnchenbrustfilets (am liebsten Bio!!!), 1 Zweig Rosmarin, 6 Scheiben Tiroler Brettl-Speck (ersatzweise geht auch Bacon), 100 ml Geflügelfond, 2 Zahnstocher, 1 Knoblauchzehe, 2 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, 1 Esslöffel Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Esslöffel Zitronensaft, 50 g kalte Butter

In Brettl-Speck eingepackt bleiben die Hähnchenbrust-Filets schön saftig.

In Brettl-Speck eingepackt bleiben die Hähnchenbrust-Filets schön saftig.

Den Knoblauch pellen und fein würfeln. Rosmarinzweig waschen, die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Knofi, Rosmarin und Tomaten vermischen.

Die zitronig-butterige Sauce passt perfekt!

Die zitronig-butterige Sauce passt perfekt!

Den Backofen auf 100 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Hähnchenbrustfilets salzen und pfeffern, mit der Tomaten-Mischung einreiben. Die Speckscheiben überlappend auf ein Brett legen, die gewürzten Hähnchenbrustfilets darin einwickeln und den Speck mit je einem Zahnstocher feststecken.

Das Öl in eine heiße Pfanne geben, die Hähnchenbrustfilets darin von jeder Seite circa 2 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und im Ofen warm halten.

Den Bratensatz mit dem Geflügelfond ablöschen und aufkochen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, mit der kalten Butter binden.

Die Hähnchenbrustfilets wieder in die Sauce geben – fertig.

Im Hofbureau gab es dazu Spätzle, in Butter kurz angebraten.