Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Gefüllte Spitzpaprika

Im vorgeheizten Cook4me+ werden die Paprikaschoten rundherum angebraten, dann mit einer Tomatensauce abgelöscht – und 15 Minuten unter Druck gegart.

Im vorgeheizten Cook4me+ werden die Paprikaschoten rundherum angebraten, dann mit einer Tomatensauce abgelöscht – und 15 Minuten unter Druck gegart.

Mein Cook4me+ hat viele vorprogrammierte Rezepte zu bieten – aber ich bin jetzt in der Tüftelphase und arbeite manuell mit ihm. Geht prima!

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten für 3 Portionen: 400 Gramm Bio-Rinderhackfleisch, 3 rote Spitzpaprika, 2 Eier Größe M, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 1 Zwiebel, 400 ml stückige Tomaten, 100 ml Gemüsefond, 1 Esslöffel italienische Kräuter, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Zucker, 1 Esslöffel Bärlauch-Olivenöl (selbstgemacht von meiner Nachbarin, soooo gut!).

Parallel zum Cook4me+ arbeitete mein Herd: Da wurden die Kartoffeln gekocht – und nach 35 Minuten war das Essen servierbereit.

Parallel zum Cook4me+ arbeitete mein Herd: Da wurden die Kartoffeln gekocht – und nach 35 Minuten war das Essen servierbereit.

Die Zwiebel wird fein gewiegt und dann mit dem Hack, den Eiern und den Semmelbröseln gut vermengt. Alles mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Jetzt entkernen Sie die Spitzpaprika und stopfen die Hackmasse rein.

Dann wird das Bärlauch-Olivenöl im Cook4me+ im Programm Manuell braten vorgeheizt.

Dann kommen die Paprikaschoten dazu und werden im selben Programm von allen Seiten angebraten – dauert circa 10 Minuten.

In der Zeit Tomaten, Fond, Kräuter und eine Prise Zucker gut verrühren, mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Mit der Mixtur löschen Sie die angebratenen Paprikaschoten ab und garen alles unter Druck 15 Minuten. Fertig ist die Laube!

Ich habe dazu ganz klassisch Petersilien-Kartoffeln serviert.