Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Bratwurstschnecken mit Süßkartoffelragout

Süßkartoffelragout - mal eine andere Beilage!

Süßkartoffelragout – mal eine andere Beilage!

Nach circa 20 Minuten ist dieses schlichte, aber leckere Essen auf dem Tisch! Und für alle, die kein Fleisch essen möchten: Zum Süßkartoffelragout würden auch fein panierte Kohlrabi-Scheiben passen (wenn die fünf Minuten vorgegart werden, dann klassisch paniert, rechen pro Seite etwa 3 Minuten, damit sie noch biss haben, aber gar sind).

Sehen aus wie eine Kartoffelart, sind aber überhaupt nicht mit der Kartoffel "verwandt", sondern ein Windengewächs: Süßkartoffeln.

Sehen aus wie eine Kartoffelart, sind aber überhaupt nicht mit der Kartoffel “verwandt”, sondern ein Windengewächs: Süßkartoffeln.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten: 800g Süßkartoffeln (circa 4 Stück), 4 Bratwurstschnecken (alternativ grobe frische Bratwurst), 4 Esslöffel heißes Rapsöl, 1 Esslöffel getrockneter Majoran, 1 Esslöffel Zitronensaft, 150g Crème fraîche, 8 Esslöffel Wasser, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Knusprige Bratwurst trifft cremige Süßkartoffel!

Knusprige Bratwurst trifft cremige Süßkartoffel!

Die Süßkartoffeln mit einem Sparschäler schälen und in mundgerechte, nicht zu kleine Würfel schneiden. In drei Esslöffeln heißem Rapsöl andünsten, dann das Wasser zugeben und die Gemüsewürfel zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 12 Minuten dünsten.

Derweil können Sie schon die Bratwurstschnecken im restlichen Öl rundum goldbraun anbraten.

Jetzt rühren Sie Zitronensaft und Crème fraîche unter die Süßkartoffeln, schmecken alles mit Salz und Pfeffer ab und mischen dann zum Schluss noch den Majoran (wenn Sie frischen nehmen wollen, sollten die kleingeschnittenen Blättchen von fünf Stängeln reichen) unter. Dann kann schon serviert werden!

Eine Antwort auf Bratwurstschnecken mit Süßkartoffelragout