Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Nudelsalat – lecker mit oder ohne Grillfleisch…

Wenn mein sommerlicher Nudelsalat ohne weiteres Drumherum gegessen wird, reicht er für zwei bis drei Personen. Als Beilage beim Grillen ist es ein vier-Personen-Rezept…

Wenn ich weiß: Heute ist Nudelsalat angesagt, dann werden Nudeln, Eier und TK-Erbsen schon vormittags gegart, damit sie gut auskühlen können. Ansonsten geht dieser Salat blitzschnell, aber man sollte ihm nach dem zusammenrühren aber noch ein Stündchen Zeit zum Ziehen geben.

Zubereitungszeit: (fürs Schnibbeln und Zusammenrühren): 30 Minuten

Nudelsalat - ob solo oder als Beilage beim Grillen, er passt immer!

Nudelsalat – ob solo oder als Beilage beim Grillen, er passt immer!

Zutaten: 250g Fusilli (bissfest gegart und abgekühlt), 6 Eier Größe M (7 Minuten gekocht und abgekühlt) 225g TK-Erbsen (in Salzwasser 5 Minuten gegart), 4 Tomaten, 10 Cornichons, für das Dressing 3 Esslöffel Delikatessmayonnaise, 3 Esslöffel Cornichon-Flüssigkeit, 8 Stängel glatte Petersilie, 0,5 Teelöffel Zitronensaft, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Eier pellen, längs vierteln und in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten vierteln, Strunk rausschneiden und die labberigen Kerne ebenso. Dann die Viertel längs in 3 Streifen schneiden und quer würfeln. Die Cornichons längs vierteln und dann würfeln. Das ganze Kleingeschnittene zusammen mit den Nudeln und den Erbsen in einer Schüssel gut verrühren. Petersilie waschen, trockenschütteln und dann die Blätter fein zerkleinern und zum Salat geben.

Für das Dressing Mayonnaise und Gurkenflüssigkeit gut verrühren, Zitronensaft zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann ab damit zum Salat, einmal gut durchrühren und zum Ziehen mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren nochmal durchrühren, eventuell nachwürzen – und wenn die Nudeln zu viel vom Dressing aufgesogen haben, darf gerne noch ein Schüsschen Sahne nachgelegt werden. Fertig!

Eine Antwort auf Nudelsalat – lecker mit oder ohne Grillfleisch…