Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Kartoffelsalat – ohne Mayo & Co.!

Meine Mutter würde dieses Rezept nicht gutheißen, bei ihr gehört einfach Mayonnaise an den Kartoffelsalat. Aber meine Variante schmeckt auch ohne super-lecker! Und Sie können sie nach Lust und Laune durch weitere Zutaten abwandeln – siehe „Variationen“ in der Zutatenliste. Aber auch ganz pur ohne diese: perfekt!

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zutaten für zwei Portionen: 1 Schalotte, 1 Esslöffel Rapsöl, 500 g festkochende Kartoffeln, 400 g Gemüsefond, 2 Esslöffel Weißweinessig

2 Esslöffel Rapsöl, 1 Teelöffel mittelscharfer Senf, Salz, schwarzer Pfeffer aus der  Mühle

Variationen: plus 2 Esslöffel ausgebratene Speckwürfel oder eine halbe, kleine Salatgurke, geschält und entkernt, in würfeln oder 4 Gewürzgurken in Würfeln, 2 Tomaten, entkernt und in Würfeln, 1 rote Paprika, entkernt und in Würfeln…

Gibt kulinarischer Kreativität jeden Freiraum: Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Dressing.

Gibt kulinarischer Kreativität jeden Freiraum: Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Dressing.

Die Kartoffeln werden geschält und in dünne Scheiben geschnitten, dann ab damit in das Garkörbchen.

Die gepellte Schalotte halbiert in den Mixtopf geben und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern, mit dem spatel nach unten schieben. Dann 1 Esslöffel Rapsöl zugeben und die Würfelchen 2 Minuten / Varoma / Stufe 1 dünsten. Danach den Gemüsefond zugießen, das Garkörbchen mit den Kartoffelscheiben einsetzen und diese dann 30 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen. Die Kartoffelscheiben in eine Schüssel umfüllen und ein bisschen abkühlen lassen. Derweil wird das Dressing zubereitet. Dafür Essig, Öl und Senf in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 2 verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Sauce dann nach und nach zu den Kartoffelscheiben geben, es muss nicht alles dazu, kommt drauf an, welche Konsistenz der Kartoffelsalat für Sie haben soll.

Den Salat können Sie lauwarm oder kalt genießen.

Ob Sie noch ausgebratene Speckwürfelchen, Gewürz- oder Salatgurke-Würfel, Tomaten- oder Paprikawürfel unterrühren: wie Sie halt mögen. Radieschen-Scheibchen würden auch gut passen. Da sind der kulinarischen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Und klar: Wer mag, streut Petersilieblättchen oder Schnittlauchröllchen drüber…