Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Rindergulasch – ganz klassisch

Ich hab ein wunderbares Bratenstück vom Rind beim Metzger meines Vertrauens bekommen – deshalb wurde es richtig viel Gulasch. Entweder verwöhnen Sie damit Gäste – oder Sie frieren es portionsweise ein…

Rindergulasch ohne Anbraten - wunderbar bequem und lecker!

Rindergulasch ohne Anbraten – wunderbar bequem und lecker!

Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus 4.30 Stunden Garzeit)

Zutaten für 8 Portionen: 1.600 g Rinderbraten, 4 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Päckchen TK-Suppengrün, 4 Esslöffel Mehl, 2 Teelöffel Salz, 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 3 Teelöffel Paprikapulver edelsüß, ½ Teelöffel getrockneter Thymian, 500 g stückige Tomaten, 300 ml Gemüsefond

Den Rinderbraten schneiden Sie in mundgerechte Würfel. Die Zwiebeln werden gepellt, halbiert und dann im Halbringe geschnitten, die Knoblauchzehen werden gepellt und fein gewürfelt.

Dann geben Sie alles in den Slowcooker und rühren das Mehl unter, so dass die Fleischwürfel schön bemehlt sind.

Die Gewürze zugeben und unterrühren, dann die stückigen Tomaten und den Gemüsefond drüber gießen, alles noch mal gut umrühren, Deckel drauf und auf Stufe HIGH 4.30 Stunden garen.

Noch mal kurz abschmecken – fertig.

Bei uns gab es zum Gulasch einen Endiviensalat und Makkaroni, mir währen Fusilli lieber gewesen, aber ich hatte keine mehr…