Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Dicke Rippe Winzer Art

Ich liebe meinen Slowcooker! Wenn alle Zutaten drin sind, übernimmt er gelingsicher alles weitere. So kann ich mittags ein Schmorgericht zubereiten, das abends perfekt gegart ist! Zum Beispiel die Dicker Rippe Winzer Art von Ulrike Behmer. Die ist so simpel und so genial!

Machen sich quasi von allein: Dicke Rippe Winzer Art aus dem Slowcooker.

Machen sich quasi von allein: Dicke Rippe Winzer Art aus dem Slowcooker.

Zubereitungszeit: 15 Minuten (plus Slowcooker-Zeit)

Zutaten für 4 Portionen: 4 dicke Rippen, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Pimentón de la Vera (Rauchpaprika), Butterschmalz zum anbraten (circa 2 Esslöffel), 2 dicke Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, circa 100 ml Rotwein, 150 ml Brühe, Mehlschwitze für die Sauce nach Belieben.

Zuerst die Rippchen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, dann in einer großen Pfanne rundherum anbraten.

Derweil die Zwiebeln in Ringe schneiden und die Knoblauchzehen fein würfeln, dann zu den Rippchen geben und kurz mit anschwitzen.

Alles mit dem Rotwein ablöschen, die Brühe zugießen.

Jetzt wird alles in den Slowcooker umgefüllt und 2 Stunden High oder 4 Stunden Low (diese Variante habe ich gewählt) garen.

Wer die Sauce andicken möchte, rührt 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Mehlschwitze ein. Ich hab das nicht gemacht, fand alles ohne Bindung perfekt!

Bei uns im Hofbureau gab es dazu Stampfkartoffeln und einen gemischten Salat mit Sahnedressing – saulecker!