Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Feiner Sommerwein: 2014er Château de Jad

Ein Sommerwein der Extra-Klasse: der 2014er Château de Jad.

Ein Sommerwein der Extra-Klasse: der 2014er Château de Jad.

Ich habe ja meine Lieblingsweine – so ein Riesling oder Riesling-Hochgewächs von Kallfelz (www.kallfelz.de), als Schoppenwein in der Literflasche, gehört dazu, weil er einfach gut schmeckt und – für einen deutschen Wein von der Mosel – ein wirklich tolles Preis/Leistungsverhältnis bietet.

Jetzt ist auf meine Favoritenliste eine weitere Position gekommen: der 2014er Château de Jad, ein Entre-Deux-Mers, den ich beim Hanseatischen Wein & Sekt Kontor (www.hawesko.de) entdeckt habe.

Er kommt aus dem Gebiet zwischen den Flüssen Dordogne und Garonne im Bordeaux, bringt Frische ins Glas und ist deshalb genau richtig für einen gemütlichen Abend bei warmen Außentemperaturen.

Ich könnte Ihnen jetzt ja erzählen, dass der Wein nach Stachelbeeren, Trauben und frischem Gras duftet, dass Sie Muskat und einen Hauch weißen Pfeffer schmecken – aber was soll ich sagen? Er ist einfach saugut, wenn Sie ihn zu einem knackigen Salat, einem leichten Nudelgericht oder einfach ohne alles zum Tagesausklang genießen!

Die 0,75-Liter-Flasche kostet 7,90 Euro