Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Mini-Partner mit Maxi-Leistung

Kompakt und praktisch: der Dampfgarer Mini Allround von Unold.

Kompakt und praktisch: der Dampfgarer Mini Allround von Unold.

Er nimmt nur wenig Stauraum im Küchenschrank in Anspruch und sorgt dafür, dass Aroma und Nährstoffe des Gargutes geschont werden: der „Dampfgarer Mini Allround“ von Unold. In der Hofbureau-Küche habe ich mit ihm gearbeitet – und es hat auf Anhieb alles geklappt. Bedienerfreundlich und auch für technisch nicht so versierte Menschen wie mich ideal!

Der Dampfgarer macht auch als Eierkocher einen super Job!

Der Dampfgarer macht auch als Eierkocher einen super Job!

Die erste Kontaktaufnahme war das gemeinsame Eierkochen. Bisher habe ich die Eier für Frühstück (wachsweich), Kartoffelsalat (hart) oder das Buffet (mittelhart, damit die Füllung gut gelingt) immer in meinem „Eierkoch-Topf“ gekocht. Klar, das hat immer prima geklappt – aber der Dampfgarer ist deutlich bequemer. Eier anpieksen, einen Messbecher Wasser in den Dampfgarer geben, die gewünschte Härte – Eiersymbole zeigen die – einstellen, Eierhalter (für bis zu acht Eier) rein, Deckel drauf – und den Rest übernimmt die Unold-Neuheit. Da ich sowohl Eier der Größe M als auch der Größe L hatte, habe ich Depp die beiden Größen reingetan. Dadurch waren einige Eier perfekt, einige noch zu weich. Also: immer auf eine einheitliche Größe achten – und bei „L-Eiern“ ein bisschen Zeit zugeben…

Schonend im Dampf gegart behalten Möhren und Kartoffeln - in zwei Etagen "sortiert" - ihr tolles Aroma, da ist hinterher kaum Würze erforderlich, ein bisschen Salz und Pfeffer reichen völlig!

Schonend im Dampf gegart behalten Möhren und Kartoffeln – in zwei Etagen “sortiert” – ihr tolles Aroma, da ist hinterher kaum Würze erforderlich, ein bisschen Salz und Pfeffer reichen völlig!

Eines der Lieblingsgerichte im Hofbureau sind Möhren und Kartoffel-Untereinander, so hat meine Mutter das immer genannt. Mich störte immer, dass es eine ziemliche Pampe war, obwohl es gut geschmeckt hat. Also: Der Dampfgarer musste ran!

Kurz mit dem Kartoffelstampfer ran - dann bleibt das Möhren-Kartoffel-Gericht stückig, wird ein bisschen sämig. Kurz abschmecken, fertig!

Kurz mit dem Kartoffelstampfer ran – dann bleibt das Möhren-Kartoffel-Gericht stückig, wird ein bisschen sämig. Kurz abschmecken, fertig!

Ich habe 400 g Möhren in dicken Scheiben und 600 g Kartoffeln in groben Stücken auf zwei Dämpf-Etagen verteilt und dann – mit 2,5 Messbechern Wasser – gegart. Nach 40 Minuten war die Konsistenz perfekt – man konnte die Gemüsestücke mit dem Kartoffelstampfer noch etwas zerdrücken, aber es wurde aber kein breiiger Mus, sondern ein Eintopf mit Gemüsestücken. Und geschmacklich eine Granate, da musste wirklich nur noch ein Hauch schwarzer Pfeffer aus der Mühle und ein bisschen Salz dran, der Geschmack von Kartoffeln und Möhren kam wunderbar durch. Ist ja eigentlich auch logisch, weil das Gemüse nicht im Wasser schwimmt, sondern nur durch den Dampf gegart wird. Da bleibt alles drin, was lecker ist!

Durch die stufenlose, elektronische Garzeitregelung kann jeder für sich entscheiden, wie bissfest das Gemüse sein soll. Mit einem freundlichen Signalton erinnert der Dampfgarer dran, dass das, was drin ist, fertig ist und schaltet sich automatisch ab.

Am Wochenende werde ich mal ein komplettes Gericht zubereiten: Reis, Lachsfilet und Brokkoli. Und derweil das alles gart, kann ich in aller Ruhe eine feine Weißweinsauce dazu zubereiten.

Für 39,99 Euro gibt es den Dampfgarer MINI Allround mit seinem mannigfaltigen Zubehör und der wie immer aussagekräftigen Bedienungsanleitung (die auch erste Rezepte zum Kennenlernen mitliefert). Klasse Preis-/Leistungsverhältnis. Ich kann ihn guten Gewissens empfehlen!