Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Ein Wunderkessel…

Die Cook4me+ bietet viele Talente – sie ersetzt vollwertig Dampfgarer, Schmortopf, Schnellkochtopf und Slow Cooker!

Die Cook4me+ bietet viele Talente – sie ersetzt vollwertig Dampfgarer, Schmortopf, Schnellkochtopf und Slow Cooker!

Im Hofbureau lieben wir Rindergulasch! Mein Problem dabei: das Anbraten, damit die Röstaromen entstehen. Danach kann ich meinen Gasherd und den Küchenboden drumherum komplett schrubben… Okay, habe ich klaglos getan. Aber die Zeiten sind vorbei! Warum? Weil die Cook4me+ von Krups bei mit eingezogen ist! Dieser Wunderkessel ist mega-genial. Ich kann darin schmoren, klassisch garen, anbraten und sie danach wie einen Schnellkochtopf verwenden. Slow Cooking, Aufwärmen oder Warmhalten – alles kein Problem für das Multitalent.

Ist das Gericht fertig, wird es automatisch für bis zu 90 Minuten warm gehalten. Und wenn der Gerätestart verzögert werden soll: kein Problem, lässt sich bis zu 15 Stunden einstellen.

Mit der Cook4me+ kann jeder nach persönlichem Gusto kochen. Ich finde gut, dass insgesamt 150 vorprogrammierte Rezepte (Vorspeisen, Hauptspeisen, Süsses) wählbar sind; per Drehregler können aber auch die Kriterien „Manuell“ oder „Zutaten“ gewählt werden. Und für Lieblingsrezepte gibt es den Menü-Punkt „Favoriten“. Insgesamt: absolut bedienerfreundlich!

Ich habe mich mit den vorprogrammierten Rezepten an den Umgang mit der Cook4me+ herangetastet – und, Leute, das Ungarische Gulasch war der Knaller. Aber auch die Hähnchenbrustfilets mit Senf-Blumenkohl waren mega-lecker. Ach, was sage ich: Alles, was ich ausprobiert habe, hat prima geschmeckt.

Hähnchenbrust – perfekt angebraten.

Hähnchenbrust – perfekt angebraten.

Gulasch-Time: Anbraten geht prima!

Gulasch-Time: Anbraten geht prima!

Ich bevorzuge das Garen unter Dampf, weil so die Mineral- und Nährstoffe sowie Vitamine erhalten bleiben. Und es geht natürlich superflott. Mein Gulasch war – inklusive Kleinschneiden des Rinderbratens und Putzen sowie Kleinschneiden von Zwiebeln und Paprika – nach knapp 55 Minuten servierbereit. Ich muss gestehen, ich habe den Kümmel weggelassen (mögen wir nicht so gerne). Aber das ist ja das Gute: Man kann die programmierten Rezepten natürlich nach persönlichem Gusto variieren – das ändert aber an den Arbeitsschritten und der Garzeit nichts. Die Rezepte werden übrigens jeweils für zwei, vier oder sechs Personen angeboten. Und wenn der Garvorgang startet, kann man sich getrost anderen Dingen widmen – da läuft dann alles wie von selbst.

Der Einsatz vom Cook4me+ fasst 4 Liter – da passt echt viel rein! Und er ist antihaftbeschichtet, also ganz einfach wieder zu reinigen. Kann in die Spülmaschine, aber ich finde, der ist flott von Hand gespült. Sonst wäre das „Untergeschoss” meiner Spülmaschine ja fast halb voll…

Nach 30 Minuten in der Cook4me+: butterzartes Gulasch.

Nach 30 Minuten in der Cook4me+: butterzartes Gulasch.

Sehr gut finde ich, dass ein Dampfgareinsatz zur Ausstattung gehört. Auch, wenn es jetzt banal klingt, aber ganz ehrlich: Kartoffeln, über Dampf gegart, schmecken viel kartoffeliger als die, die 20 Minuten in Salzwasser gebadet haben und dabei mächtig an Geschmack verlieren.

Okay, klein ist die Cook4me+ nicht gerade. Aber überlegen Sie mal, wie viel Platz Dampfgarer, Schmortopf, Schnellkochtopf und Slow Cooker benötigen. Diese Küchenassistenten brauchen Sie nicht mehr, wenn Sie den Cook4me+ haben.

Bei mir steht er auf einem runden 32-Zentimeter-Gleitbrett, das ich bei www.multiandmore.de entdeckt habe.

Das handgefertigte Granit-Gleitbrett „Made in Germany“ kann natürlich auch super als Servierplatte umfunktioniert werden…

Das handgefertigte Granit-Gleitbrett „Made in Germany“ kann natürlich auch super als Servierplatte umfunktioniert werden…

Echt praktisch, denn ich muss das handgefertigte Granitteil nur vorn anheben, dann lässt sich alles ganz easypeasy auf der Arbeitsplatte Richtung Steckdose schieben. Apropos Steckdose: Das Kabel der Cook4me+ ist abnehmbar und kann dann im Geräteinneren aufbewahrt werden.

Der Listenpreis für meine Cook4me+ liegt bei 299,99 Euro. Aber wer ein bisschen im Internet schaut, kommt vermutlich auch preiswerter dran… Wobei ich sagen muss, dass die knapp 300 Euro absolut gerechtfertigt sind, denn das Teil ist wirklich klasse. Alle Daumen ganz, ganz hoch!