Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Ein heißer Alleskönner!

Ganz einfach zu bedienen, platzsparend und klasse: die neue Heißluftfritteuse von Unold®.

Ganz einfach zu bedienen, platzsparend und klasse: die neue Heißluftfritteuse von Unold®.

Sie wollen frittieren, garen, auftauen? Tja, dann könnte Ihnen ein schicker Energiesparer gefallen, der in der Hofbureau-Küche alle Tests mit Bravour gemeistert hat: die neue Heißluftfritteuse von Unold®, die mich nicht nur durch ihre Leistungsstärke, sondern auch durch ihre kompakten Abmessungen begeistert hat!

In schickem Design ist sie in meine Küche eingezogen – und liefert ratzfatz Temperaturen zwischen 80 und 200 Grad – da ist mein großer Backofen echt im Nachteil, der braucht halt, um heiß zu werden…

Klar musste das Testmodell ran, um Pommes zuzubereiten. Ohne Zugabe von Öl habe ich binnen 15 Minuten perfekte TK-Pommes mit dem Bräunungsgrad zubereitet, den wir hier lieben – nicht zu braun, aber eben doch kross.

Nie mehr im Backofen, immer aus der Heißluftfritteuse: Pommes!

Nie mehr im Backofen, immer aus der Heißluftfritteuse: Pommes!

Aber auch beim Auftauen und Frittieren von Chicken-Nuggets und leckeren Blätterteigsnacks (einmal gefüllt mit Käse und Spinat und einmal mit dem Rest Bolognese, die ich irgendwie verarbeiten wollte – hatte das alles noch im Gefrierschrank) und beim Garen von Hähnchenbrustfilets zeigte das Multitalent seine Stärken. Übrigens auch bei den TK-Tintenfischringen, die mein portugiesischer Lebensmittelladen in Top-Qualität anbietet.

Ganz einfach zu bedienen ist diese Heißluftfritteuse, deren spülmaschinengeeigneter Frittierkorb 1,6 Liter fasst – und in Sachen Sicherheit lässt diese Unold®-Neuheit keine Wünsche offen: Abschaltautomatik, Sicherheitsabschaltung und Antirutschfüße sind serienmäßig – und übrigens: In der Bedienungsanleitung gibt es ein paar leckere Rezeptideen. Gebackenes Gemüse, heiße, gebratene Maroni, Preiselbeeräpfel, knusprige Hähnchenflügel oder Hähnchenunterschenkel. Bis auf die Maroni (die mag die angeblich bessere Hälfte vom Hofbureau-Haushalt nicht) alles getestet und für gut befunden!

Die Heißluftfritteuse kostet 54,99 Euro – und ich finde, dass das ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis ist. Vor allem für mich bei viel Pommes mit viel Mayo – Genuss ohne Reue, weil ölfrei knusprig…