Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Flottes Frikassee!

Hühnerfrikassee gab es bei uns zu Hause als klassisches Sonntagsessen – dafür stand meine Mutter ziemlich lange in der Küche, denn das Suppenhuhn musste ja zuerst gegart werden, dann das Fleisch loslösen und so weiter… Ich nehme für mein Hühnerfrikassee Hähnchenbrustfilets – so kann ich es nach einer Stunde servieren!

Ich habe es mit Erbsen zubereitet, Sie können – wenn Saison dafür ist – auch noch grünen Spargel (zeitgleich mit den Erbsen) zugeben, schräg in dünne Scheiben geschnitten. Davon sollten Sie etwa 250g einkalkulieren.

Infos zur Zubereitung gibt es bei den Ratzfatz-Rezepten in der Rubrik „Ganz unvegetarisch“.

Mit Kresse bestreut und Reis als Beilage: mein flottes Hühnerfrikassee.

Mit Kresse bestreut und Reis als Beilage: mein flottes Hühnerfrikassee.