Genuss-Werkstatt & Text-Schmiede
  

Allgemein

Mit ein bisschen Mogelei…

Ehrlich, normalerweise mache ich meine Sauce Hollandaise immer selbst, aber diese Woche war es irgendwie hektisch… Also haben ich mal wieder ein Improvisationsgericht gemacht, bei dem (Asche über mein Haupt) ein Tetrapäckchen Hollandaise zum Einsatz kam. Aber der Hackbraten mit Beilagen war super-lecker – und das Geschmacksvergnügen in Kombination mit wenig Arbeitsaufwand passte perfekt in meinen Zeitplan. Bei den Ratzfatz-Rezepten / Ofenfreuden finden Sie das Rezept (Hackbraten in leckerer Begleitung).

Nach 50 Minuten im Backofen (mit Deckel bitte!) war ein leckeres Abendessen parat.

Nach 50 Minuten im Backofen (mit Deckel bitte!) war ein leckeres Abendessen parat.

Blütenträume erwachen

Rosen und Lavendel – schön, gell?

Rosen und Lavendel – schön, gell?

Als wir im Frühjahr alle Hortensien und Hibiskus-Sträucher, den Bauernflieder und den Feigenbaum mächtig gestutzt haben, sah es eher trostlos aus bei uns im Hof.

Hortensien en masse, ich liebe sie! Und Feigenbaum und Palme geben zumindest denen im Beet ein bisschen Schatten.

Hortensien en masse, ich liebe sie! Und Feigenbaum und Palme geben zumindest denen im Beet ein bisschen Schatten.

Aber jetzt melden sich meine Pflanzenfreunde energiegeladen zurück! Es ist eine Pracht – und wenn ich das Gesumse über den Pflanztrögen höre, weiß ich: Die Bienen und Hummeln stehen unheimlich auf Lavendel… Bald wird der Bauernflieder seine Blüten präsentieren – und dann kommen hoffentlich wieder viele Schmetterlinge. Allerdings haben die im letzten Jahr schlechte Erfahrungen mit der Katzenbande gemacht. Ich hoffe, das schreckt sie nicht zu sehr ab…

Wir haben ja noch ein großes Gartenstück jenseits unserer Hofmauer – da reifen gerade Unmengen von Stachelbeeren und Boysen-Beeren. Da ich in diesem Jahr auf Grund verschiedener anstehender Projekte nicht in die Marmeladen-Produktion einsteigen werde, hat meine liebe Nachbarin Marianne sich “geopfert” und wird die Früchte verarbeiten. Finde ich wunderbar! Vor allem die Boysen-Beeren sollten nicht am Strauch bleiben, sind mega-gesund und lecker! Sehen aus wie extra große Himbeeren, haben jede Menge Vitamin C, Kalzium und Eisen zu bieten. Ich hatte sie letztes Jahr gepflanzt – und merkte: Das erste Jahr wird eine Nullnummer. Die beiden Sträucher sind gewachsen wie blöd, aber null Früchtchen dran. Das ist aber immer so, wurde mir vom Gärtner meines Vertrauens gesagt. Und dieses Jahr: Es wird eine tolle Ernte! Ausgerechnet dann, wenn ich keine Zeit für hausgemachte Marmelade habe…

Einfach und einfach köstlich!

Sahnige Sauce begleitet Nudeln, Schinken und Spitzkohl-Streifen.

Sahnige Sauce begleitet Nudeln, Schinken und Spitzkohl-Streifen.

Planlos im Supermarkt… Also habe ich Spitzkohl ins Körbchen gepackt, denn mit dem lässt sich immer was Flottes zubereiten… Und mein Mann mag ihn gern, was ein echtes Kaufargument war!

Dann sah ich eine Neuigkeit im Sortiment von meinem Rewe-Markt: Kochschinken von „frohNatur“ – von Schweinen aus artgerechter Haltung. Ich habe natürlich welchen zum Probieren gekauft – und mir die Homepage angeschaut. Wirklich klasse! Auf dem Hof gibt es keine betäubungslose Kastration, da werden keine Schwänze gekürzt, die Schweine haben 45 Prozent mehr Platz als gesetzlich vorgeschrieben – und zur schonenden Schlachtung durch tiefe Betäubung müssen die Schweine maximal 4 Stunden im Transporter verbringen. Alles in allem: Gefällt mir gut.Da es auch Salami gibt, hat “frohNatur” eine neue Stammkundin gewonnen!

Und bei meiner Nudelpfanne zeigte sich, dass der Schinken auch top schmeckt! Bei den Ratzfatz-Rezepten / Nudeleien finden Sie das Rezept (Schinken-Nudeln).